Protein-Diät

Protein-Diät heutzutage erfreuen sich weitverbreiteter Ruhm und Popularität. Ihr Wesen besteht darin, dass die Ernährung basiert auf eine praktisch unbegrenzte Konsum tierischer Proteine (mageres Fleisch, Fisch, Eier, Käse mit reduziertem Fettgehalt). Dabei aus der Ernährung möglichst umfassend ausgeschlossen Kohlenhydrate Essen. Gemüse und Früchte können in kleinen Mengen, um die darin enthaltenen Kohlenhydrate nicht «trimmten» die im Körper Eiweiße. Protein-Diät erfreuen, vor allem diejenigen, die sich nicht vorstellen kann mir ein Leben ohne Fleischprodukte. Noch fünfundzwanzig Jahren bildete ein Professor seinen Patienten für die Behandlung bestimmter Formen der Adipositas Lebensmittelrationen auf der Grundlage ei-Albumin. Aber wenn vorher Protein-Diät stellten nichts anderes dar, als Mono-Diät, d.h. getragen restriktiv, und man Gewicht verlieren die Menschen durch die sehr monotone Ernährung, das in der heutigen Zeit ist die Ernährung der Protein-Diäten vorgestellt, nicht nur Protein, sondern auch von vielen anderen Nährstoffen.

Fleisch

Protein-Diät einzuhalten, im Prinzip ganz einfach: man muss verzichten von Kohlenhydraten und Fett (wie wir sagten), das entfernen aus der Ernährung süß, Mehl, Kartoffeln, Getreide, Nudeln und Butter. Augenzeugen behaupten, dass in ein paar Wochen «sitzen» auf einer Protein-Diät können Sie verlieren bis zu 8 kg. die Tatsache, dass die Kohlenhydrate – es ist eine Quelle von Glukose und folglich, eine Art Kraftstoff für unseren Körper. Bekommen kann der Körper auf zwei Arten: Erstens, aus der Nahrung; zweitens, aus den eigenen Fettreserven. Rein, wenn keine Kohlenhydrate in der Ernährung und Fette im Körper gibt es nur einen Ausweg: beginnen, die eigenen Fettreserven. Also das Gewicht und beginnt zu sinken. So nennen wir bewusst ein Defizit von Kohlenhydraten und überschüssige Proteine.

Vor-und Nachteile der Protein-Diäten

Wie bekannt, absolut jede Diät hat seine vor-und Nachteile, die wir jetzt versuchen zu beleuchten. Und Sie, nach Abwägung aller «Profis» und «wider», sich entscheiden, Protein-Diät zu Ihnen passt oder nicht. Ein definitives Plus Protein-Diät ist, dass Sie wirklich anfangen, Gewicht zu verlieren, ohne Hunger. Proteinreichen Lebensmittel durchaus in der Lage, bieten Ihrem Körper die notwendige Kraftstoff-Reserve. Der Grund dafür ist, dass die Proteine ziemlich lange, und wenn Sie gegessen haben, zum Mittagessen ein Stück Fleisch, Sie wollen nicht zu naschen bis zum Abendessen. Dazu ist auf die Verdauung von Protein-Nahrungsmitteln verbraucht viel mehr Kalorien, als etwas leichtes – Joghurt, zum Beispiel. Darüber hinaus Ihre Ernährung unterscheiden wird ausreichend Vielfalt – im Gegensatz zu einigen Mono-Diät, sagen wir, Kefir oder Buchweizen. Aber Liebhaber von süßen diese Diät kaum zu schmecken. Diese Kategorie von Bürgern wird eine schwierige Wahl: Figur oder, oder süß.

Aber der Hauptvorteil, nach Meinung von Experten, ist die Tatsache, dass auch nach Beendigung der Diät werden Sie nicht an Gewicht zunehmen, es sei denn natürlich, werden Sie nicht haben der Versuchung füllen verlorene verschiedenen leckereien Art Brötchen, Kuchen, Torten, fettigen Soßen usw. denken Sie Daran: nur unter der Bedingung, dass Sie wach Mäßigung in der Nahrung, Sie in der Lage, um das erzielte Ergebnis. Jetzt reden wir über die bekannten Nachteile. Leider Protein-Diät ist keine ausgewogene Power-Programm. Ihr Körper verliert nicht nur Pfunde (was an sich natürlich perfekt), sondern auch wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente (Vorteil dass bereits nicht nennen). Aus einer ähnlichen Ernährung leiden Haut und Haare, Sie werden schnell müde und schlecht einschlafen.

Wasser

Ein weiteres Manko – beim Verzehr von Lebensmitteln, die Reich an Proteinen, in Erster Linie, zerstört gerade Muskeleiweiß, und nur dann Fett verbrennt. Und noch etwas: die Erhöhung der Dauer Protein-Diät bis zu drei Wochen und mehr, kann dies zu Funktionsstörungen in den Nieren (je mehr der Körper bekommt Eiweiß, desto intensiver arbeiten die Nieren, und desto schneller verliert der Körper Flüssigkeit). Unter den negativen Auswirkungen auch eine signifikante Steigerung der Bildung von Cholesterin und Calcium-Mangel.

Bevor man sich auf Protein-Diät, sollten ein paar Punkte:

  • Befolgen Sie die Reihenfolge, Verzehr von Lebensmitteln, diätetischen Menüs: was und in welcher Tag ist. Bekannte aus der Schule die Regel «von der Permutationen der Orte die Summe der Summanden ändert sich nicht» in diesem Fall nicht funktioniert – man muss nur neu starten und ohne geladene Körper. Nur durch die genaue Erfüllung aller Vorschriften geschieht die notwendige Umstrukturierung des Stoffwechsels.
  • Vielleicht eine gewisse Entlastung bezüglich der Größe der Portionen: wenn Sie nicht in der Lage, die angegebene Menge Essen ein, Essen Sie in mehrere «Gänge» oder einfach die Menge der Portionen.
  • An manchen Tagen scheinen Sie besonders schwer, manchmal unerträglich. Nach Meinung der meisten, das Dritte, vierte, fünfte, zwölfte, dreizehnte und vierzehnte Tage. Versuchen Sie, Ablenkungen, trinken Sie warmes Wasser (naja, es stillt den Hunger), legen Sie sich mit allen möglichen Dingen zu – um keine Zeit zu denken über das Essen! Mit einem Wort, Ihre Aufgabe ist es zu widerstehen! Enorme Anstrengungen sind verpflichtet, erfolgreich zu sein!
  • Protein-Diät geeignet, vor allem Jungen, führender einen aktiven lebensstil. Älteren sowie übergewichtigen Menschen ist es kontraindiziert, da das Protein erhöht die Blutgerinnung und erhöht das Risiko von Blutgerinnseln und bei übergewichtigen Menschen und so ist er ziemlich hoch.
  • Jeden Tag müssen Sie trinken mindestens 1,5 Liter abgekochtes oder Mineralwasser. Wenn eine Diät sehr schwer zu transportieren, können Sie trinken mehr, und das Wasser Vorheizen.
Eier

Die erste Variante der Protein-Diät

Hier eines der bekanntesten Protein-Diät-Optionen für bis zu 2 Wochen.

Die erste Woche:

Montag

Frühstück: schwarzer Kaffee ohne Zucker.

Mittagessen: ein Glas Tomatensaft, hartgekochte Eier, gekochter Kohl, gewürzt mit Pflanzenöl.

Abendessen: portion gebratener oder gekochter Fisch.

Dienstag

Frühstück: schwarzer Kaffee ohne Zucker, Zwieback.

Mittagessen: portion gebratener oder gekochter Fisch mit Gemüse oder Gemüse-Salat mit Pflanzenöl.

Abendessen: ein Glas Buttermilch, 200 G gekochtes Rindfleisch.

Mittwoch

Frühstück: schwarzer Kaffee ohne Zucker, Zwieback.

Mittagessen: eine große zucchini (braten oder anbraten in öl), äpfel.

Fisch

Abendessen: 200 G gekochtes Rindfleisch. 2 Eier, Krautsalat, gewürzt mit Pflanzenöl.

Donnerstag

Frühstück: schwarzer Kaffee ohne Zucker.

Mittagessen: 3 große gekochte Karotten (kann 2), gewürzt mit Pflanzenöl, 1 rohes ei, 15 G Käse (keine Butter!).

Abendessen: Früchte.

Freitag

Frühstück: rohe Karotten, gewürzt mit Zitronensaft (Saft kann man trinken, mit Wasser verdünnt).

Mittagessen: große portion gebratenem oder gekochtem Fisch, ein Glas Tomatensaft.

Abendessen: Früchte.

Samstag

Frühstück: schwarzer Kaffee ohne Zucker.

Mittagessen: die Hälfte gekochtes Huhn, frische Karotten und/oder Krautsalat.

Abendessen: 2 Eier, geriebene rohe Karotten (etwa 1 Tasse), gewürzt mit Pflanzenöl.

Sonntag

Frühstück: Tee ohne Zucker.

Mittagessen: 200 G gekochtes Rindfleisch, Obst.

Abendessen: das gleiche wie an einem beliebigen Tag Diät mit Ausnahme des Dritten.

Die zweite Woche:

Montag

Menü ähnlich wie bei den vorherigen Sonntag der ersten Woche.

Dienstag

Frühstück: schwarzer Kaffee ohne Zucker.

Mittagessen: die Hälfte gekochtes Huhn, Salat aus frischem Kohl oder Karotten mit Pflanzenöl.

Abendessen: 2 Eier, geriebene rohe Karotten (etwa 1 Tasse), gewürzt mit Pflanzenöl.

Mittwoch

Frühstück: rohe Karotten, gewürzt mit Zitronensaft.

Mittagessen: große portion gebratenem oder gekochtem Fisch, ein Glas Tomatensaft.

Abendessen: Früchte.

Donnerstag

Frühstück: schwarzer Kaffee ohne Zucker.

Mittagessen: ein rohes ei, 3 große gekochte Karotten, gewürzt mit Pflanzenöl, 15 G Hartkäse.

Brot

Abendessen: Früchte.

Freitag

Frühstück: schwarzer Kaffee ohne Zucker, Zwieback.

Mittagessen: eine große zucchini, in Pflanzenöl geröstet, äpfel.

Abendessen: 200 G gekochtes Rindfleisch, 2 Eier, Salat aus frischem Kohl.

Samstag

Frühstück: schwarzer Kaffee ohne Zucker, Zwieback.

Mittag: portion gebratenem oder gekochtem Fisch, Salat aus frischem Kohl und Gemüse mit Pflanzenöl.

Abendessen: ein Glas Buttermilch, 200 G gekochtes Rindfleisch.

Sonntag

Frühstück: schwarzer Kaffee ohne Zucker.

Mittagessen: ein Glas Tomatensaft, hart gekochte Eier, Salat aus gekochten Kohl mit Pflanzenöl.

Abendessen: portion gebratener oder gekochter Fisch.

Die zweite Variante der Protein-Diät

Diese Variante des Protein-Diät (wählen Sie, was Ihnen am besten gefällt): die Protein-Diät mit Reis.

Reis an die Einhaltung der diätetischen Ernährung sollte ohne Salz Kochen. Auf die Notiz: 150 G Reis ersetzen können 1 Tasse Milch.

Montag

Frühstück: ein Glas Milch, ein kleines crostini.

Mittagessen: 150 G Reis, 100 G Salat aus rohem Gemüse.

Abendessen: ein Glas Apfelsaft, 100 G gekochtes Fleisch, 150 G Salat aus rohem Gemüse.

Dienstag

Frühstück: eine Tasse Tee oder schwarzen Kaffee ohne Zucker, 100 G fettarmer Hüttenkäse.

Mittagessen: 150 G gekochtes Fleisch, 100 G Reis.

Abendessen: ein Glas Tomatensaft, 200 G Salat aus frischen Tomaten und Zwiebeln, mit Pflanzenöl.

Käse

Mittwoch

Frühstück: eine Tasse Tee ohne Zucker, 100 G gekochtes Fleisch.

Mittagessen: 150 G gekochter Fisch, 150 G Salat aus Sauerkraut mit Zwiebeln und Erbsen.

Abendessen: ein Glas Apfelsaft, 150 G Reis, Apfel.

Donnerstag

Frühstück: eine Tasse Tee oder schwarzen Kaffee ohne Zucker, 100 G gekochtes mageres Rindfleisch.

Mittagessen: eine portion Gemüsesuppe für fettarme Fleischbrühe, ein Stück Schwarzbrot.

Abendessen: ein Glas Apfelsaft, 150 G Reis, 100 G gekochtes Fleisch.

Freitag

Frühstück: ein Glas Milch, crostini.

Mittagessen: 150 G gekochter Fisch, 2 gekochte Kartoffeln, 100 G Salat aus geriebenen Karotten mit einer kleinen Menge von Mayonnaise.

Abendessen: 100 G gekochtes mageres Lammfleisch, 150 G Salat aus frischem Gemüse mit Pflanzenöl.

Samstag

Frühstück: eine Tasse Tee ohne Zucker, ei gekocht, ungesalzen 2 Kekse (Cracker).

Mittagessen: 100 G Reis, 100 G gekochtes Fleisch.

Abendessen: ein Glas Orangensaft, 200 G gekochter Fisch, 100 G Obstsalat (Orangen, äpfel, Birnen, Pflaumen).

Sonntag

Frühstück: eine Tasse Tee oder schwarzen Kaffee ohne Zucker, 100 G Diät-Wurst, crostini.

Mittag: 100 G Reis, 150 G Salat aus rohem Gemüse, öl nachgefüllt.

Abendessen: 200 G gekochtes mageres Lammfleisch, 100 G Salat aus Sauerkraut, Zwiebeln und grünen Erbsen.

Die Dritte Variante der Protein-Diät

Und schließlich die Dritte Variante der Protein-Diät für bis zu 25 Tage.

«Erleben» diese Diät sagen, dass innerhalb von 5 Tagen können Sie verlieren bis zu 5 kg, und wenn Geduld und Willenskraft, dann für 25 Tage loszuwerden 12 kg.

die ersten fünf Tage:

  • 8.00 – eine Tasse Tee oder Kaffee ohne Zucker.
  • 10.00 – hart gekochtes ei, einen Apfel.
  • 12.00 – 100 G gekochtes Fleisch.
  • 16.00 – 100 G Käse.
  • 19.00 Uhr - ein Glas Kefir.

In den verbleibenden 20 Tagen möglich ist, jede Art Brei (ohne öl, Salz und Zucker), außer Grieß. Es ist nicht verboten, trinken Mineralwasser in beliebiger Menge (was man in den ersten 5 Tagen), Tee ohne Zucker. 19.00 weiterhin sollten Sie trinken ein Glas Buttermilch. Ja, ertragen eine ähnliche Protein-Diät ist ziemlich schwierig, aber möglich.